Gesund mit Stress umgehen.Stressfaktoren erkennen

Gesund mit Stress umgehen

Gesund mit StressOhne Stress geht es in unserer modernen Kultur nicht. Den „guten“ Eustress brauchen wir zum Leben, der „schlechte“ Disstress lässt sich meist nicht vollständig vermeiden. Doch wir können lernen, unnötigen Stress zu reduzieren und mit dem verbleibenden besser umzugehen. Denn Stress macht auf Dauer krank – er kann zum Beispiel zu Magengeschwüren, Rückenbeschwerden oder Herzerkrankungen führen.

Erholung: Entspannen heißt vor allem, Ausgleich schaffen. Wer tagsüber im Büro sitzt, kann vielleicht am besten bei einem Spaziergang oder beim Sport entspannen – wer den ganzen Tag auf den Beinen und unter Menschen ist, liebt dann möglicherweise eine Meditation, Yoga, Autogenes Training oder Progressive Muskelentspannung. Den einen bringt ein gutes Buch zur Ruhe, den anderen die Natur. Alles Leben strebt immer nach einem Ausgleich der Kräfte – finden Sie den für Sie passenden.

Bewegung Sport: Durch regelmäßigen Ausdauersport können Sie aktiv belastenden Stress im Körper abbauen. Ideal ist es, sich zweimal täglich 20 bis 30 Minuten flott zu bewegen oder viermal wöchentlich bis zu einer Stunde Ausdauersport zu treiben. Wichtig: Wählen Sie eine Sportart, die Ihnen richtig Freude bereitet und überfordern Sie sich nicht – sonst erzeugen Sie mit dem Sport zusätzlich neuen Stress.

Naturheilkunde: Die Natur bietet uns zahlreiche Hilfen bei Stress. In frischer Luft tief durchzuatmen ist eine der schnellsten Methoden, um sich mit Sauerstoff aufzutanken, den Körper zu spüren und zur Ruhe zu kommen. Weiterhin bietet das Pflanzenreich zahlreiche duftende Helfer. Ätherische Öle wie Lavendel, Muskatellersalbei, Bergamotte oder Neroli (Orangenblüte) können bei Stressbeschwerden wohltuend sein – am besten in die Duftlampe geben oder ein Aromabad bereiten. Dazu etwa 7 bis 8 Tropfen Öl in etwas Sahne verrühren und in das Badewasser geben. Es ist wichtig, das Gemisch erst in das Wasser zu geben, wenn die Wann bereits gefüllt ist, damit die wertvollen Aromen nicht schon beim Einlaufen des Wassers verdampfen. Weiterhin können Kräutertees oder Naturarzneien helfen. Der Klosterfrau Melissengeist enthält beispielsweise 13 Heilkräuter in einer einzigartigen Kombination. Seit langem hat er sich unter anderem bei stressbedingten Beschwerden wie Schlafstörungen, innerer Unruhe oder Spannungskopfschmerzen bewährt.

Stressfaktoren erkennen: Ein bekanntes Gebet lautet: „Herr, gib mir die Kraft, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.“ Und darum geht es. Erkennen Sie die Stressfaktoren, die Sie ändern können – zum Beispiel Zeitfresser, eine ungünstige Organisation, unerledigte Dinge oder zu großer Perfektionismus – und ändern Sie diese. Stressauslöser, die Sie nicht verändern können, zum Beispiel eine Baustelle vor dem Haus, tagelanger Dauerregen oder eine derzeit unbefriedigende Arbeit, sollten Sie einfach als gegeben akzeptieren und Ihre Einstellung dazu ändern. Mit dieser Einstellung kommen wir wesentlich entspannter durchs Leben und laufen nicht Gefahr, in einer Opferhaltung gefangen zu sein.

Psychische Aspekte: Wir alle gehen mit mehr oder weniger bewussten Glaubenssätzen durch das Leben. Es lohnt sich, diese einmal in das Bewusstsein zu holen und gegebenenfalls zu verändern. Sätze wie „Ich schaffe das eh nie.“, „Aus mir wird eh nichts.“ oder „Arbeit muss hart sein, sonst ist sie nichts wert.“ können Sie nun positiv umformulieren. Zum Beispiel so: „Was ich mir wirklich wünsche, schaffe ich.“, „So, wie ich bin, bin ich wertvoll.“ oder „Was mir leicht von der Hand geht, gehört zu meinen Lebensaufgaben.“

Was sonst noch unterstützt:Üben Sie Achtsamkeit und Geduld im Alltag.

Seien Sie dankbar für das, was ist und was Sie haben. Wofür wir dankbar sind, das ziehen wir vermehrt in unser Leben.
Seien Sie ehrlich – zuallererst zu sich selbst, aber auch zu anderen, denn Lügen erzeugt auch Stress.

Humor macht vieles leichter. Wenn Sie derzeit keine andere Lösung für ein Problem finden, dann versuchen Sie, das Lustige an dieser Situation zu sehen. Oft wachsen wir mit dem nötigen Abstand, den eine humorvolle Sicht bringen kann, schnell und leicht über Probleme hinaus.

Wer sich voller Vertrauen dem Leben hingibt, ist im Fluss und viele Dinge ergeben sich, ohne dass wir uns sehr anstrengen müssen.

Üben Sie sich in Gelassenheit, Verständnis, Großzügigkeit und lassen Sie Erwartungen los.